Tipp: Hotel für Flitterwochen (ende)

Flitterwochen(ende), Hochzeit, Auszeit, Menschwerden

Wir empfehlen: (Wellness) Hotel Seehof, Belgien

 

... unter der Voraussetzung, dass Sie erst lesen


Dieses Hotel polarisiert. Entweder mag man es richtig oder gar nicht. Wer die Norm sucht, sucht besser woanders. Statt distinguiert-distanziertem "Hatten Sie eine angenehme Reise" ein zünftiges "Scheiß Wetter, was - herzlich willkommen" vom Herrn des Hauses. Das Hotel ist familiengeführt und damit von Persönlichkeit(en) geprägt. Mit dem Herz am rechten Fleck.

 

Von der Stange sind allemal die Hühner und selbst die sind Patchwork. Heiterer Stilmix durch alle Zimmer mit in sich geschlossenen Harmonien. Perfekte Imperfektion gepaart mit Professionalität. Dominant einladend die Badezimmer, welche eher Wohnzimmercharakter haben und deshalb dem Hotel einen Stern kosten (wir verzichten auf den Stern und nehmen lieber das unendlich kuschelige Badezimmer). Liebevoll eingerichtete Zimmer neben romantischen Hochzeits- und sonstigen Suiten.

 

Wellness gibt es in eindrucksvollen ausgeprägten Formen. z.B. Thai-Massagen, Ayurveda-Kur, finnische Saunen, Chleopatra-Raum (aaah), orientalischer Hamam und ganz oben drauf (oder rechts daneben im Freien) die russische Dampf-Banjha. Letzteres ist übrigens ein Geheimtipp! Wir nutzten nichts anderes.

 

Gegessen wird das abendliche 4-Gang-Menü in der Stube am offenen Kamin. Kommen wir damit zum Namenlosen: dem Essen. Auf der Webseite steht „innovative Küche“. Wir kennen kein adäquates Wort dafür und erlebten stattdessen eine Offenbarung. Besseres Essen haben wir noch nicht bekommen (und dahinter setzen wir ein Ausrufungszeichen)! Alles hausgemacht und selbst erdacht, Geschmacksverstärker oder andere Kurpfuscher kommen nicht mal in Erwägung. Dazu erstklassiger Wein aus dem unter Ihnen liegenden durch Plexiglas sichtbaren Weinkeller.

 

Ach ja, die Umgebung. Mitten im Hohen Venn (Moorlandschaft, durch die kilometerlange Holzstege führen) auf der belgischen Seite am Bütgenbacher See gelegen. Fragen?

 

Wir wiederholen: das Hotel ist eigen – so eigen, dass wir uns frei fühlten, auch eigen bleiben zu dürfen. Der Grund, weshalb wir uns nicht nur wahrhaft erholen konnten sondern es auch auf unserer Empfehlungsseite aufnehmen.

 

www.seehof.be bzw. www.pur-wellness.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hannah (Donnerstag, 04 August 2011 12:11)

    Teilweise hört sich das doch sehr ironisch an, abber auf der anderen Seite würde man es ja nicht so empfehlen, wie ihr es getan habt. Schaue mich doch gleich mal auf Eurer Empfehlung weiter.

  • #2

    Sandra (Montag, 08 August 2011 12:55)

    ...nein, keine Ironie - wir waren wirklich begeistert. Aber nur zu schreiben "war toll" gibt niemandem eine konkrete Vorstellung, an der er sich orientieren könnte. Lass uns gerne wissen, wie es Dir gefallen hat, solltest Du dort hinfahren. Und bestelle schöne Grüße von uns: vielleicht beschert es Euch ja einen kleinen Bonus.

    viele Grüße
    Sandra & Patrick