Komm spielen!

Komm spielen...! Das ist eigentlich der Werbespruch von Canon. Aber weil diese inzwischen einen neuen Werbeslogan haben, übernehme ich ihn, denn: er ist GENIAL!

 

Komm spielen - wie philosophisch. Wie einfach. Wie universaltreffend obendrein.

 

Schon mal den straighten Zickzackkurs eingeschlagen? Und? Wo kamt ihr an? Bestimmt irgendwo. Egal wo. Egal wie. Aber ganz sicher nicht gelangweilt.

 

Komm spielen. Zermatere dir nicht das Hirn, fang einfach an, geh los, halt die Augen auf, spiel mit gewagten Ideen, stell dir vor, es könne alles eintreffen, was du dir vorstellst, stell dir das Schönste vor, rechne mit dem Unerwarteten, tu so, als sei es schon abgemachte Sache. Und erlebe, wie du tatsächlich auf Kurs kommst, allerdings auf abenteuerlich andere Weise als vermutet.

 

Ist das riesig! Ein Spiel mit den Möglichkeiten. Jeden Tag, an dem ich Lust dazu habe. Das ist Geburtstag mit nimmermüden Überraschungen. Komm spielen. Denk dir was aus.

 

Bei diesem Satz regen sich in mir die Schmetterlinge. Ich bin neugierig, was alles noch kommt, wie es kommt. Meine Wünsche habe ich bereits auf den Weg geschickt. Irgendwann werden sie mich überraschen, wenn ich am wenigsten damit rechne. Vermutlich begleitet von einer kleinen Herausforderung, die antestet, ob man wirklich will was man kann. Eine kleine Mutprobe. Machbar genug, um zuzugreifen.

 

Deshalb bin ich Fotografin geworden, als ich dachte, Innenarchitektin werden zu wollen. Deshalb haben wir ein Fotostudio eingerichtet, als wir dachten, keines zu brauchen. Deshalb fotografieren wir Opernsänger, als wir dachten, nur Privatleute zu portraitieren. Und was kommt als Nächstes?

 

Ich weiß es. Ich weiß nur nicht wann.

 

Komm spielen - heißt eigentlich nichts anderes als: komm leben.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0