· 

Das Reset vom Hans-guck-in-die-Luft


Hans-Guck-in-die-Luft... das ist mein Spitzname aus alten Tagen. Möglicherweise zurecht. Aber ehrlich, habt Ihr es gesehen?

 

Was ein herrlicher Tag heute Morgen…

 

Die Sonne scheint schon wieder. Der Himmel ist blau und die Temperatur relativ mild. Gerade bereite ich mich auf die Arbeit vor, da holt mich ein Raumschiff ab.


Draußen findet gerade Zeit statt. Zeit, an der man teilnehmen kann – oder auch nicht. Dieser Gedanke schleudert mich 20 Jahre in die Vergangenheit.

 

Das Leben findet jenseits der Komfortzone statt.

 

Ich erinnere mich: mit 18 Jahren habe ich es kaum mehr ausgehalten, raus ins wilde Leben zu können, Abenteuer zu bestehen, ins Ungeplante aufzubrechen, die volle Palette an Gefühlen auszuschöpfen. Etwas zu bewegen, die Menschen und das Universum kennenzulernen. Tausend verschiedene mir reizvoll erscheinende Jobs auszuprobieren. Im Ausland wohnen.

 

Round about: hab ich alles gemacht. Nach dem Abitur war ich weg – habe meine Herzenswünsche kategorisch abgeklappert. Ich fühle mich heute reich und zufrieden.

 

Aber dieser Morgen heute… den nehme ich als Erinnerung, dass das Leben immer noch jenseits der Komfortzone stattfindet. Dass da draußen gerade Zeit stattfindet. Dass ich dank meiner 40 Jahre schon weiß, dass Zeit tatsächlich vergeht, und dass ich mit 80 immer noch zufrieden sein möchte, weil ich auf satte gelebte Jahre zurückblicke.

 

Was macht ein Leben satt und wertvoll? Menschensehen zum Beispiel. Mit offenem Herzen ins Leben gehen. Sich immer wieder mal zu irgendetwas überwinden. Der kleinen Stimme nachgeben, die behauptet, sie wisse schon lange, was du eigentlich willst (und tatsächlich auch immer Recht behalten hat). Täglich ein Reset machen, um dann mit frischen Augen zu sehen, dass so rein gar nichts selbstverständlich ist. Für andere eine Bereicherung sein. Für sich selbst auch eine Bereicherung sein.

 

Mein tägliches Reset habe ich soeben durchgefüh(l)rt. Jetzt mache ich mich an die Arbeit. Liebes September-Brautpaar: Eure Fotos gehen heute Nachmittag an Euch raus.

 

...ich wünsch Euch was

Eure Sandra


Kommentar schreiben

Kommentare: 0