Kelly Family - Ein (untypischer) Fan packt aus

Kelly Family - Ein Fan packt aus

 

(klingt gut, he? Wie eine EXPRESS-Headline)

 

(Oder mit den Worten von Rosamunde Pilcher):

 

Alte Liebe rostet nicht

 

– naa, nicht ganz, ich mach´s einfach mit hauseigenem Gedankengut:

 

Patricia – was freu ich mich, Dich wiederentdeckt zu haben!

 

Ich erinnere mich noch an mein erstes und einziges 2-Minuten-Outing im Studium: „ich mag die Kelly Family“ – Totenstille im Raum, der Rektor sprach laut seine Sorge um beschriftete Klotüren aus. Ich war 25 Jahre – was nicht dem handelsüblichen Alter eines Kelly-Fans entsprach.

 

Zwar beschriftete ich keine Klotüren, sprach aber auch nicht mehr davon.

 

Damit Ihr nicht gleich wegklickt, lasse ich an dieser Stelle ein paar Zeilen für spontane Erruptionen frei.

 

...

...

...

...

 

Räumen wir kurz die Liste der gängigen psychologischen Schubladen auf, in denen ich mich seinerzeit so gerne, wenn auch unpassenderweise, wiederfand: 

 

• Kelly-Fans verherrlichen das Großfamilienidyll
 => ich selber komme aus einer großen Familie, ich kenne sowohl die Vorzüge als auch die Nachteile

• es ist die Hippie-Kleidung: wer sich Kelly-hippie anzieht ist auch Kelly-happy
=> hm, ich sehe in solchen Klamotten eigentlich sch... aus, happy fühle ich mich darin also eher nicht.

• hysterischer Starkult
=> Nicht mein Ding. Und Kreischen finde ich unweiblich.

• lange Haare = jung, glücklich, reich und schön
=> meine eigenen gingen bis zum Hintern, bin maximal glücklich

• Sehnsucht nach einer heilen Welt... die haben auch Ramstein-Fans.

• Die Musik ist vertonter Schmalz...

 

aah...DEFINIERE bitte!!

 

Ich definiere Schmalz für mich wie folgt: „Schmalz ist, wenn man so tut als ob.“ Warum die Kellys deshalb für mich KEIN Schmalz sind, das versuche ich nachfolgend zu erklären.

 

Es gibt einen Grund, dass ich The Voice of Germany gucke und nicht DSDS. Liegt´s an den Liedern? Nein. Liegt´s an den Moderatoren? Ja auch. Liegt´s am Niveau der Kandidaten? Sicherlich.

 

In erster Linie aber liegt´s an der Hoffnung, auf eine Sangesperle im unverbrauchten Volk zu stoßen, die es schafft, mich aus den Socken zu schießen. So zu singen, dass es mich wahrlich berührt. Verheerende Statistik: Viele singen mit Herz, kaum einer mit Seele. Es nervt. Das ewig gleiche R&B-Gejaule, die ewig gleichen Balladen mit dem ewig gleichen Ausdruck von „Gefüühl“.

 

Um ehrlich zu sein: ich kann nur wenige aus der Starwelt benennen, die ihre Stimme im wahrsten Sinne des Wortes beseelen, Adèle kann es z.B.. Am weitesten entfernt sind die Mariah Careys dieser Welt. Stimmlich virtuos, seelisch egal. Spätestens auf den CDs ist jede Seele weg.

 

Es geht weiter mit meiner Erklärung...

 

20 Jahre früher

 

Mit 24 stolperte ich über ein Kelly-Family-Straßenkonzert in einer meiner alten Heimaten. Die Kellys spielten auf der vermatschten Jahnwiese in Kerpen, kaum eine menschliche Gestalt war da, es regnete und ich glaube, jeder auf der Bühne – außer, so schien es - Patricia - hätte einen Ort gewusst, an dem er/sie lieber gewesen wäre.

Und so hörte ich eine Patricia Kelly, quasi wie für sich singend. Nur mit dem Unterschied, dass ich sie hörte und beinahe verging. Sie sang, wie man singen muss, wenn man meint, was man singt. Sie sang Fragen wie eine Frage, schwieg für eine Antwort. Ich frage mich, wie es aus MIR herauskäme, wenn ich von einem bestimmten Gefühl beseelt bin, und wenn sie es dann genau so singt, dann glaube ich. Mich glauben lassen, das können nur wenige.

 

Für meine beiden Freundinnen und mich folgte noch eine ganze Reihe an Straßenkonzerten - es war mal mehr und mal weniger euphorisierend – je nachdem, wie viel Lust die Kellys hatten. Es war eine schöne Zeit, gelegentlich traf man sich am Bierzelt und wechselte ein paar Worte. Patricia war jedoch leider nie dabei. Und mit DER hätte ich mich ja mal unterhalten wollen.

 

Ja, sie hat es – wie noch manch anderer in der Familie „es“ hat. Jim Kelly z.B., oder Maite. Oder Kathy. Sie konnte ich wohl auch deshalb besser greifen als die Jüngeren, weil es altersmäßig passte. Sie vertonten, was sie zu sagen hatten und ich konnte hören, was die Töne seelig machte. Völlig egal, ob man die Musik mag oder nicht.

 

Dann nahm der Ruhm zu, ihre Zeit für Identität nahm ab. Wohl die bittere Kehrseite des Ruhms. Die Kellys wurden für mich uninteressant, als sie begannen, Konzerthallen zu füllen.

 

Und jetzt – es sind 20 Jahre vergangen – jeder von ihnen hat auf seine Weise versucht, zu sich zu finden – höre ich eine reif gewordene Patricia Kelly singen und... vergehe schon wieder. Sie singt und ich kann´s hören. Ich bin mit einem Mal so glücklich – habe eine seltene Sängerfähigkeit (wieder)gefunden und freu mich wie ein Kind vorm Weihnachtsbaum.

 

Aus der heutigen Warte SEHE ich auch noch was anderes: die Kellys sind feine Menschen, richtig feine Menschen, solche, die ich in meinem Leben gut um mich haben könnte. Jeder auf seine Art. Ich sehe mir das Foto ihrer letzten CD an und denke mir „was eine schöne Frau – was ein schönes FOTO! Warum zum Henker habe ICH das nicht gemacht???“

 

Wenn ich einen Wunsch äußern dürfte: ich würde gerne mal (m)eine Portraits von ihr machen. Wenn jemand sie etwas näher kennt, hier meine Telefonnummer zum Weiterleiten (sag, es ist von Sandra): 0221 / 94 65 94 78. Danke!

 

So, gehe jetzt wieder Musik hören - habe mir tatsächlich "It is Essential" bestellt.

 

liebe Grüße

Eure Sandra

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steffi (Samstag, 24 August 2013 14:53)

    Hallo ich kenne Patricia nicht persönlich aber ich wollte mal nachfragen ob Du Sie mir das Album ti is Essential brennen könnten auf CD? Das wäre toll, ich bezahle Ihnen das auch. Einen schönen Samstag wünsche ich Ihnen. Liebe Grüsse Steffi

  • #2

    Sandra (Freitag, 13 September 2013 09:10)

    Hallo Steffi, entschuldige die späte Antwort. Im Sommer kommt man schon mal nicht mehr nach mit den mails ;).

    Das Album kann ich Ihnen leider nicht brennen, denn das darf ich nicht. Aber Sie können sich das Album hier bestellen:

    http://patricia-kelly.com/wink/index.php?_a=product&product_id=22

    Viel Freude daran.

    Beste Grüße
    Sandra