Fokus-fotografie


Diese Art der Fotografie beinhaltet vor allem eins: Deine Persönlichkeit


Ehrlichkeit in Bildern ist eine der herausforderndsten Bereiche der Fotografie. Deshalb ist Reportagefotografie auch so ausdrucksstark, denn sie entsteht in echten Momenten mit echten Emotionen. Was aber, wenn es um ein geplantes Shooting geht? Um mit den Bildern eine ganz gezielte Botschaft zu vermitteln? Z.B. für eine Webseite, in der es um die Arbeit mit Menschen und um Authentizität geht?

 

Dann kommt die Psychologie ins Spiel. Die Fähigkeit des Fotografen, sich in den anderen Menschen hineinzufühlen, dessen Seele zu verstehen und vorsichtig zu Tage zu bringen. Wie zerbrechlich ein echtes Gefühl sein kann, weiß jeder. Wie selten deshalb echte Bilder sind, kann man nur erahnen. Nachgespielte Gefühle gelten nicht. Zumindest nicht, was die hier gemeinte Fokus-Fotografie betrifft.

 

Weinen z.B. ist eine selten fotografierte Wirklichkeit, obwohl jeder sie kennt. Weil Weinen vielleicht mit Schwäche assoziiert wird? Oh, wie sehr Tränen doch für das Gegenteil stehen. Die heißesten Tränen werden geweint, wenn man über sich hinausgewachsen ist und fassungslos zurückblickt, dass man nicht schon die ganze Zeit von seiner Größe wusste.

 

Ein herzhaftes Auflachen dagegen ist gerne gesehen, aber umso schwerer einzufangen, denn es steckt nur an, wenn eine Tiefe in ihm liegt.

 

Dieser Kunst widme ich mich hier.  Sie braucht Leichtigkeit, sie braucht Mut auf beiden Seiten, sie braucht Zeit. Und die nehmen wir uns.

 

So habe ich ein paar Fokus-Pakete zusammengestellt.  Es sind Anregungen und sie sind beliebig erweiterbar. Mein Herzenspaket jedoch ist "Ein Tag Deines Lebens!". Könnte ich die Zeit zurückdrehen und hätte ich jemanden gehabt: ich hätte es gebucht.

 

geeignete Bereiche für die Fokus-Fotografie

s. auch die Fokus-Pakete

Private Portraits

Geburtsbegleitung

Coaching & Psychologen

Institutionen mit und für Menschen

Schauspieler & Künstler

jedweder Ausdruck von Liebe



Die Fotografin: Sandra

Das Bild ist mehr als nicht aktuell (aus 2012), aber es ist ein Lieblingsbild.

Verpickelt, zerzaust, geziert, aber ehrlich.